Du bist nicht angemeldet.

1

30.07.2012, 18:02

BananaFlooder

Motherfuck Deleted

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HurenkindersIhr« (20.02.2013, 13:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ice.Net

2

30.07.2012, 21:22

Nicht sehr effektiv, es werden einfach X Verbindungen aufgebaut. Hab ja schon einen Spam-Schutz released, der anhand der Anzahl der Verbindungen IPs ausschließt. Effektiver ist es gezielt Exceptions zu verursachen, die dann auch die Konsole überfordern und den Server so zum Abstürzen bringen, beim Banana-Chat Server ganz einfach. Sieht beim KREmu dann schon wieder etwas anders aus (werd den wohl die Tage jetzt releasen).
Tschüß.

3

30.07.2012, 21:45

Nach deiner Spam-Protection ist es klar, dass der Flooder nur dann funktioniert, wenn die Protection nicht eingebaut wurde.
Naja, Exceptions über der Konsole verursachen wäre auch eine möglichkeit, aber wieso nicht einfach bei jeder offenen Verbindung XXX MB/GB/s senden? ^^ Solange bis des Network des Servers zusammenbricht.

4

30.07.2012, 22:20

Ob du mit einer Verbindung den Server floodest oder mit mehreren macht keinen so großen Unterschied, irgendwann ist das Limit deiner Leitung ausgeschöpft. Spätestens dann benötigst du einen zweiten Angreifer, und dann ist schon eher die Rede von DDoS, da erzielt man dann mit einem Botnet den größten Effekt und da hilft auch keine einfache Protection mehr.
Tschüß.

5

31.07.2012, 00:13

Richtig ^^
Zumal man eig. sagen kann, dass ein DDoS-Angriff nicht abgewehrt werden kann.

Entweder man hat die jeweilige Bandbreite zur verfügung oder ebend nicht. Wenn ein Botnet mit 1GB/s angreift, hat man halt pech, wenn des Netzwerk nur auf 100MB/s getrimmt ist ^^

6

31.07.2012, 02:00

Richtig ^^
Zumal man eig. sagen kann, dass ein DDoS-Angriff nicht abgewehrt werden kann.

Entweder man hat die jeweilige Bandbreite zur verfügung oder ebend nicht. Wenn ein Botnet mit 1GB/s angreift, hat man halt pech, wenn des Netzwerk nur auf 100MB/s getrimmt ist ^^

Mit Software sicherlich nicht, mit der richtigen Hardware und einem riesigen Cloud-Netzwerk kann man DDoS ganz gut in den Griff bekommen, was sich ein kleiner Fisch wie wir es sind aber nicht leisten kann. Da gibt es nur wenige die selbst mit großen DDoS-Angriffen fertig werden, dazu gehört z. B. Google.
Tschüß.

7

31.07.2012, 07:01

Deswegen sage ich ja, dass man 'nen DDoS nicht abwehren kann ;)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Flooder